Sie sind hier: www.heutonne.de - Startseite

Heutonne.de Was bedeutet langsame Heufütterung?


Bei der langsamen Heufütterung, im englischen Sprachraum Slowfeeding genannt, geht es darum, die Futteraufnahmezeit zu verlängern, das Pferd dazu zu bringen, das Maul nicht so voll zu nehmen, länger zu kauen und sorgfältiger einzuspeicheln. Braucht ein Pferd normalerweise etwa eine dreiviertel Stunde, um
sein Heu zu fressen, so hat die langsame Heufütterung mit der Heutonne das Ziel, die Fresszeit für eine Heugabe auf bis zu drei Stunden auszudehnen.

Langsame Heufütterung ist die pferdegerechte Fütterungsmethode. Das Heu soll, wie in der freien Natur, Halm für Halm zusammengesucht und einzeln zerkaut werden können. 

 

Das Heu soll ständig zur Verfügung stehen, aber unter erschwertem Zugang für das Pferd. Auf diese Weise nimmt das Pferd über den Tag verteilt ständig kleine Portionen Futter zu sich. Die langsame Futteraufnahme hat einen enormen Vorteil: Sie entspricht dem Verdauungssystem des Pferdes. Pferde sind nicht mehr gezwungen, unfreiwillig zu hungern. Magenprobleme gibt es nicht mehr und die Pferde sind entspannt und glücklich. Wenn das Pferd erkannt hat, dass das Futter immer da ist, wird es sich zufrieden selbst gewählte Fresspausen gönnen.

 

Zugegeben, für den Besitzer kann diese Art der Fütterung mit einem zeitlichen Mehraufwand verbunden sein. Das Heu in die Tonne zu legen und das Restriktionsgitter in der Tonne zu befestigen dauert etwas länger, als wenn das Heu einfach auf den Boden geworfen wird.

 

Jubi mit seiner Heutonne   Pferd mit Heutonne

 

Doch die Vorteile für das Pferd machen diese kleine Mühe tausendmal wett, zumal es eine Freude ist zu sehen, wie hingebungsvoll das Pferd aus der Tonne frisst. Das Pferd ist viele Stunden des Tages mit Fressen beschäftigt und Langeweile gibt es nicht mehr, genauso wenig wie Untugenden, die durch Langeweile und Hungergefühl entstehen. Es lernt schnell, die Tonne wieder aufzustellen, wenn sie durch das Zupfen einmal umgefallen ist. Außerdem kann der Wind das Heu nicht verwehen und das Heu kann nicht von den Pferden zertreten werden.

 

 

Impressum ::: Kontakt ::: Home ::: Sitemap